Home Contact

Little Vador was here!

Flugmodelle sind so lala. Aber diese F-16 ist super geil.




Die F-16 Dark Falcon war das Demoflugzeug der Belgischen Luftwaffe, geflogen von Stefan "Vador" Darte. "Demoflugzeug" bedeutet, dass das Team von Airshow zu Airshow tingelt und die Karre vorfliegt. Über die letzten Jahre hat gerade bei den Betreibern der F-16 ein Wettbewerb stattgefunden, wer die coolste Sonderlackierung hat. Der Dark Falcon spielt da meiner Meinung nach ganz oben mit. Absolut cool. Inzwischen ist der Flieger übrigens umlackiert, auf Initiative des neuen Piloten Steven "Vrieske" De Vries. Schaut doch mal auf f16solodisplay.be vorbei.

Die Fotos auf dieser Seite sind (leider :-)) nicht vom Original, sondern von einem ferngesteuerten Modell im Maßstab 1:5. In fast allen (äußerlichen) Aspekten entspricht der Flieger dem Original: Ruder, Klappen, Fahrwerk, Bremsen, Haube, Beleuchtung, alles verhält sich wie das Original. Und natürlich wird auch das Modell von einem Düsentriebwerk angetrieben. Das Modell gehört Johannes Bantleon, dessen Kobuz ich schon in einer früheren Story beschrieben hatte.

Dem F-16-Kenner wird auffallen, dass die Slats fehlen und dass die breite Seitenruderwurzel nur bei der F-16C verwendet wird und nie gemeinsam mit dem Bremsfallschirmhousing gemeinsam verbaut wurde. Letzteres gab's nur bei der F-16A. Die Belgier hatten auch nie die C; die Seitenruderwurzel ist also falsch. Aber gut. Trotzdem geil.

Eigentlich wollte ich keine weiteren Modellflug-Stories hier posten, aber mit der F-16 hat Johannes den Vogel abgeschossen. Ich bin seit Menschengedenken ein F-16 Fan (und bin ja auch mal in einer mitgeflogen). Als er mit diesem Ding auf dem Messelberg auftauchte, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Was für eine geile Karre. Und die Bilder find ich auch ganz gelungen, if I dare say so myself :-)